Programm 2013

Hier ist der Programmflyer

LT_13_flyer__

Hier gibt es eine kurze mediale Einführung:

Literarische Lese Freinsheim 2. – 12. Mai 2013

 Donnerstag, 2. Mai 2013, 20 UhTheader im Casinoturm in der südlichen Stadtmauer

Hier gibt es alle Infos zur Gedichtaktion!

Freinsheim. Ein Gedicht.

Illuminierte Ausstellung vom 2.-12. Mai 2013

Seit dem 1. März haben viele FreinsheimerInnen an einer Gedichtaktion teilgenommen.

Die Ergebnisse werden am 2. Mai 2013 präsentiert und sind vom 2.-12. Mai an der südlichen Stadtmauer – an den Abenden illuminiert – zu sehen.

Eröffnung:

  • Grußworte Bürgermeister Jürgen Oberholz
  • Anja Kleinhans und Christian Birko-Flemming rezitieren die Gedichte aus der Gedichtaktion
  • Hasan Özdemir stellt seinen neuen Gedichtband vor

Begrüßungs-Secco vom Weinkeller Schick

Eintritt frei

 Donnerstag, 2. Mai 2013                             21 – 22 Uhr

Freitag, 3. Mai 2013                                       19 – 20 Uhr

Samstag, 4. und 11. Mai 2013                    19 – 20 Uhr

Sonntag, 5. und 12. Mai 2013                    15 – 16 Uhr

Theader (Casinoturm Südliche Stadtmauer)

Hörinstallation: Freinsheim. Ein Gedicht.

Im kleinsten „Theader“ Deutschlands ist eine Hörinstallation zu den Ergebnissen der Aktion „Freinsheim. Ein Gedicht“ eingerichtet. Entspannt kann man den Gedichten lauschen und das alte Gemäuer bestaunen. Der Hörraum ist auch eine Art Literarischer Aperitif. Danach kann man an der illuminierten Stadtmauer entlang zum literarischen Programm am Abend spazieren.

 Eintritt frei


Freitag 3. Mai 2013, 20:30 Uhr  Von-Busch-Hof

Lenz-Scapes

Hansa Czypionka (Rezitation) und Claus Boesser-Ferrari (Gitarre)

Ein besonderer Abend mit einer einmaligen Klangwanderung mit Georg Büchner

Eindringlich. Melodisch. Magnetisch. Trunken von Wörtern.

Zum 200. Geburtstag von Georg Büchner 2013 feiern der Schauspieler Hansa Czypionka (Burgtheater Wien, Film- und viel Fernsehrollen, Tatort, Soko u.v.a.) und der Gitarrist Claus Boesser-Ferrari („Eine schöne, ernste, bisweilen impressionistisch malende Musik“, Die Zeit) Deutschlands wohl modernsten Klassiker. „Niemand, weder Nietzsche noch Beckett gewinnen der Lange-Weile, der ewigen Wiederkehr des Gleichen und dem Stillstand eine solch‘ brodelnde Dynamik ab!“ Hansa Czypionka

Der Weinkeller Schick empfiehlt dazu den 2011er Shiraz trocken und 2011er Riesling „im Holzfass gereift“ trocken.

Eintritt                  12,- / 7,- Euro


Samstag 4. Mai 2013, 20:30 Uhr  Von-Busch-Hof

Der Europäische Landbote

Eigentlich wollte Robert Menasse einen Bürokraten-Roman schreiben. Seine Recherchen in Brüssel  demontieren dann aber viele gängige Irrtümer über die EU. In seinem Essay entwirft er eine nachnationale europäische Vereinigung als Friedensprojekt.

Robert Menasse wurde 1954 in Wien geboren und studierte in seiner Heimatstadt sowie in Salzburg und Messina Germanistik, Philosophie und Politikwissenschaft. Er lebt als Romancier und Essayist zumeist in Wien. Zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Hölderlin-, Doderer-, Breitbach-, Feuchtwanger-, Kaschnitz-, Fried-Preis. Zuletzt erschienen der Roman Don Juan de la Mancha oder Die Erziehung der Lust (2007) und der Erzählungsband „Ich kann jeder sagen“ (2009).

Moderation: Eleonore Hefner

Der Weinkeller Schick empfiehlt dazu den 2008er Pinot Noir trocken und 2011er Riesling Spätlese trocken.

Eintritt                  9,- / 5,- Euro


Sonntag, 5. und Samstag, 11. Mai 2013, 15 Uhr  Start Casinoturm, Südliche Stadtmauer

Literarischer Turmspaziergang

Zum Spaziergang entlang der Stadtmauer der historischen Altstadt lädt die Literaturwissenschaftlerin Waltraud Amberger ein. Lyrik, Prosa und biografische Impressionen: Sinsheimer-Preisträger begegnen zeitgenössischen Autorinnen und Autoren.

Der Weinkeller Schick empfiehlt dazu einen 2011er Muskateller trocken

Eintritt                  9,- / 5,- Euro

 

 

Sonntag, 5. Mai 2013, 17 Uhr Theader im Casinoturm in der südlichen Stadtmauer

Das kunstseidene Mädchen

Von Irmgard Keun in der Bühnenbearbeitung von Gottfried Greiffenhagen

Doris ist eine junge Frau, die aus ihrem kleinen Provinz-Angestelltendasein entfliehen und ein Glanz werden will! Im Berlin irrt sie durch die rasanten Straßen, Clubs und Bars, irrt sich in so vielen Männerbekanntschaften und ihre Träume platzen immer wieder an der stechenden Nadel der deutschen Wirklichkeit von 1931. Doch Doris trotzt den Enttäuschungen mit abwechselnd frecher Naivität und charmanter Berechnung!

Kurt Tucholsky über die Autorin: „Hurra! Eine schreibende Frau mit Humor, sieh mal einer an!“

Regie: Uli Hoch * Spiel: Anja Kleinhans * Bühne: Detlef Stellbaum * Licht: Marco Wörle

Eintritt                  12,- / 7,- Euro

 Samstag, 11. Mai 2013, 20:30 Uhr  Historisches Rathaus / Barocksaal

Uraufführung und Buchpräsentation

Tiefer als der Tag gedacht

Zwischen Orient und Okzident

Viele alte deutsche Volksweisen lassen keinen Zweifel aufkommen, dass die Ursprünge europäischer und arabischer Musik eng zusammen liegen. Die europäisch klassisch ausgebildete Opernsängerin Nathalie Stadler teilt mit dem Musikwissenschaftler Tilman Sieber, einem Kenner und Experten von Saiteninstrumenten aus der ganzen Welt, die Lust an musikalischen Expeditionen. Gemeinsam haben sie Gedichte von Hasan Özdemir vertont. Diese stellen sie neben alten deutschen Volksliedern, türkischen Volksweisen und Kunstliedern und Vertonungen u.a. von Federico Garcia Lorca und Zülfü Livaneli zu Gedichten von Johann Wolfgang von Goethe, Federico Garcia Lorca, Nazim Hikmet, Friedrich Nietzsche u.a. vor.

Gesang, Rezitation und Moderation: Nathalie Stadler

Gitarre, Harfe, Laute, Kabak Kemençe, Psalter, Vihuela und Viola: Tilman Sieber

Ney: Ufuk Kahveci

Buchvorstellung: Hasan Özdemir

Weinempfehlung vom Weinkeller Schick 2012er Riesling halbtrocken und 2011er Merlot trocken

Eintritt                  12,- / 7,- Euro

 Achtung Terminverschiebung!!!

NIcht am Sonntag, 12. Mai 2013, 11 Uhr  

sondern

Dienstag, 28. Mai 2013, 19 Uhr

Hotel Altstadthof

Die Auberginenrepublik

Abbas Khider wurde 1973 in Bagdad geboren. 1996, nach zweijähriger Gefängnisstrafe, war er jahrelang auf der Flucht. Seit 2000 in Deutschland, studierte er Literatur und Philosophie und lebt zurzeit in Berlin und als Stipendiat im Literaturhaus Edenkoben. Khider liest aus seinem neu erschienenen dritten Roman „Brief in die Auberginenrepublik“. Dieser erzählt von der Reise eines Liebesbriefs von Bengasi nach Bagdad, befördert durch ein illegales Netzwerk von Briefboten

Moderation: Waltraud Amberger

Weinempfehlung vom Weinkeller Schick:  2011er Sauvignon Blanc und Winzersekt

Eintritt                  9,- / 5,- Euro

 

Veranstalter

Kultur Rhein-Neckar e.V. www.kulturrheinneckar.de

Mitveranstalter und Kooperationspartner: Stadt Freinsheim, , Kulturverein Freinsheim, KulturWerkstatt Grünstadt, Künstlerhaus Edenkoben, Theader Freinsheim, Hotel Altstadthof Freinsheim

Unterstützt und gefördert von Kultursommer Rheinland-Pfalz, Bezirksverband Pfalz, Pfalzwerke, Ritter Sport un der Sparkasse Rhein-Haardt

 

Kartenreservierung

I-Punkt Freinsheim, Hauptstrasse 2,

67251 Freinsheim, Telefon: 06353 / 989294

Per Mail unter verkehrsverein@vg-freinsheim.de

Eintritt

12 / 7 Euro

Festivalpass für alle Veranstaltungen

50 / 30 Euro